Der Autor Helge Sobik

zu den Titeln:

Urlaubslandsleute. Jede Menge Vorurteile für die Reise

Urlaubslandsleute 2. Noch mehr Vorurteile für die Reise

Helge Sobik, geboren 1967 in Lübeck, ist heilfroh, dass er nicht Jurist geworden, sondern durch eine Reihe von Zufällen in den Journalismus geraten ist. Seit mehr als fünfzehn Jahren schreibt er Auslandsreportagen. Seine Beiträge erscheinen u.a. in der Süddeutschen Zeitung, der Financial Times Deutschland, im Standard in Wien, der SonntagsZeitung in Zürich und Magazinen wie z.B. ADAC Reisemagazin, Vogue und Park Avenue.
Sein Arbeitsschwerpunkt: Kanada. Sein Lieblingsaufenthaltsort: ein Moosteppich im Nirgendwo Labradors.
Bisher hat er sechzehn Bücher veröffentlicht, von denen eines ins Englische, ein anderes ins Holländische und ins Tschechische übersetzt wurde. Er verfasste z. B. MERIANlive!-Finnland und mehrere Titel in der Reihe Picus-Lesereisen.

Auszeichnung: Jasmin d´Or du Tourisme Tunisien, Tunis, 1991 für die besten deutschsprachigen Reportagen über Tunesien

Bibliografie

1989 "Nützliche Reisetips von A-Z: Barbados", Hayit, Köln; 2.aktualisierte Auflage Köln 1991; 3.aktualisierte Auflage Köln 1994; englischsprachige Ausgabe "Practical Travel A-Z: Barbados", New York und London 1993. Niederländische Ausgabe "Reisinformatie van A tot Z: Barbados", NL-Weesp 1997

1990 "Reise-Ratgeber Tunesien - spezielle Tips für Ihre Tunesien-Reise, Wissenswertes über alltägliche Situationen und arabische Lebensweise", Hayit, Köln.

1991 "Tunesien" in der Serie "Die weiße Reihe", Ellert&Richter Verlag, Hamburg

1991 "HB Bildatlas Special Karibik", HB-Verlag, Hamburg

1993 "Finnland", Bildbandtext in der Landschaftsreihe, Bruckmann Verlag, München

1995 "Tunesien entdecken & erleben", Edition abenteuer&reisen, WDV/Mairs Geographischer Verlag, Frankfurt und Ostfildern; 2.Auflage Frankfurt und Ostfildern 1996.

1996 "MERIANlive! Finnland", Gräfe und Unzer Verlag, München; 2. aktualisierte Auflage München 1997; 3. aktualisierte Auflage München 1999; 4. aktualisierte Auflage München 2001, 5. aktualisierte Auflage München 2003; Lizenzausgaben auf Holländisch und Tschechisch

1998 "HB Bildatlas Euro-Special Finnland", HB-Verlag/Harksheider Verlagsgesellschaft, Hamburg

2001 "Der Mann hinter dem Regenbogen – kanadische Eigenheiten" in der Reihe "Picus Lesereisen" Hardcover, Picus Verlag, Wien, 2.Auflage Wien 2002, 3. Auflage Wien 2005

2002 "Die Flecken im Fell des Leoparden - tunesische Arabesken" in der Reihe "Picus Lesereisen" Hardcover, Picus Verlag, Wien

2002 "Das letzte Postamt diesseits des Polarsterns - finnische Fundstücke" in der Reihe "Picus Lesereisen" Hardcover, Picus Verlag, Wien, 2.Auflage Wien 2004, 3.Auflage Wien 2006

2003 "Irgendwo im Nirgendwo - unterwegs an den Enden der Welt" in der Reihe "Picus Reportagen" Hardcover, Picus Verlag, Wien

2005 "Wo bitte geht es hier zum Grizzly" Rauchzeichen aus Kanadas Westen" in der Reihe "Picus Lesereisen" Hardcover, Picus Verlag, Wien

2006 "Urlaubslandsleute. Jede Menge Vorurteile für die Reise" in der Reihe "humoris causa", TB, Solibro-Verlag, Münster

2006 "Tausendundeine Nacht im Übermorgenland. Luftschlösser in Dubai", geb., Picus-Verlag

2007 "Urlaubslandsleute 2. Noch mehr Vorurteile für die Reise" in der Reihe "humoris causa", TB, Solibro-Verlag, Münster

Schritt zurück

>>> zur Startseite / Impressum

Foto: privat
Aktuelle Lesungen & Events
Pressestimmen

zu "Irgendwo im Nirgendwo":

"All seine Erzählungen sind kleine Meisterwerke"

Hannoversche Allgemeine,27.09.03

"Ein wunderbares Buch zum Träumen, Staunen, Lernen"

Business Traveller, Nov/Dez 2003

"Man muss sich hüten, sie nicht alle auf einmal zu lesen (...) Ebenso feinfühlige wie lebendige Porträts."

Die Glocke, 15.11.03

"Ein Lesebuch, in das sich Fantasten mit Fernweh vertiefen können. Lesenswert!"

Südkurier, 27.03.04

"...ein feinfühliges Porträt von diesen fernen Sehnsuchtszielen"

Hier-Magazin, Juni 2004

zu "Der Mann hinter dem Regenbogen":

"Spannend zu lesende Geschichten"

Westfälische Nachrichten, 17.08.02

"...mit Blick auf das Wichtige und feinem Humor. Die Geschichten zu lesen ist ein Vergnügen."

Nürnberger Nachrichten, 24.08.02

zu "Das letzte Postamt diesseits des Polarsterns"

"Ebenso spannend wie unterhaltsam"

ZDF.de 1.12.05

"Weil Helge Sobik auch sonst auf der Welt viel herumgekommen ist, kann er die Eigenheiten und Einmaligkeiten der Menschen würdigen, sie mit augenzwinkerndem Humor schildern, ohne je belehrend zu sein."

Hessische-Niedersächsische Allgemeine, 13.10.02

"Ein bezauberndes kleines Buch. Gehört in die Bibliothek neben dem Kamin."

Hannoversche Allgemeine, 21.12.02

"Äußerst facettenreich ... blendend erzählt. Selbstironisch, oft witzig, aber nie possenreißend."

Westfälische Nachrichten, 09.11.02

zu "Die Flecken im Fell des Leoparden":

"Spannende Reportagen"

SonntagsZeitung, Zürich, 07.04.02

"Sobik findet oft verblüffende und neue Bilder. Und poetisch ist es auch."

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 01.08.02

"Genussreich zu lesen."

Der Trotter, Österreich, August 2002

"Zugleich stimmungsvoll, nachvollziehbar beobachtet und mit humorvollem Blick auf die Mentalität der Menschen geschrieben. Kritisches wird in feine Ironie gekleidet."

Medienspiegel der Deutsch-Mahgrebinischen Gesellschaft, Juni 2002

zu "Wo bitte geht es hier zum Grizzly":

"Immer steckt hinter oft zufällig wirkenden Reisebekanntschaften eine packende Geschichte."

Südkurier, 2.7.05

"Stimmungsvolle Geschichten"

ADAC Reisewelt, April 2005

"Dass Kanada ein faszinierendes Land ist, ahnt auch derjenige, der noch nie da war. Wie faszinierend es tatsächlich ist, erschließt sich dem Leser von Sobiks Beobachtungen aus Kanadas Westen."

Bücherschau, Okt./Nov. 2005

Schritt zurück

>>> zur Startseite / Impressum