Auszeichnungen unserer Autoren

1987 erhält Käthe Averwald den 1. Preis im mundartlichen Schreibwettbewerb der Westfälischen Nachrichten

1987 erhält Matthias Menne in Münster den Publikumspreis des 1. öffentlichen Redewettstreits der Studierenden westdeutscher Universitäten.

1991 erhält Andreas Altmann den renommierten Egon Erwin Kisch-Preis für die Reportage "Äthiopien ganz nah: Leben am Rand der Welt" (FAZ-Magazin).

1991 erhält Helge Sobik für die besten deutschsprachigen Reportagen über Tunesien den Jasmin d´Or du Tourisme Tunisien.

1993 erhält Käthe Averwald den 2. Preis des Kulturkreises Hamburg-Wandsbeck.

1995 wählten die Leser der größten deutschsprachigen Comicfachzeitschrift Peter Puck zum Besten deutschen Autor.

1997 erhält Matthias Menne mit seinem Kabarett-Duo "Zartbitter" den Kleinkunstoskar der Stadt Rheine.

1999 erhält Usch Hollmann den Kulturpreis des Kreises Steinfurt.

2001 erhält Käthe Averwald den Kulturpreis der Stadt Rheine.

2002 erhält Käthe Averwald den Wanderpreis des Landrates des Kreises Steinfurt für besondere Verdienste in der Heimat- und Brauchtumspflege

2002 wurde Peter Puck zum Besten deutschsprachigen Comiczeichner gekürt (Max & Moritz-Preis). Zuvor war er schon 1994, 1996, 2000 und 2002 auf dem internationalen Comic Salon in Erlangen zur Wahl zum besten deutschen Zeichner nominiert.

Als besondere Auszeichnung für Peter Puck darf die Goldene Lupe gelten, mit der der VDA (Verband Deutscher Augenoptiker) Pucks "Rudi" zum Comic des Jahrzehnts kürte. Begründung: viel und sehr klein geschriebener Text, der ohne Lesehilfe kaum zu entziffern ist.

2003 zeichnet die Deutsche Aids-Stiftung Andreas Altmann für eine seiner Reportagen aus.

2005 erhält Andreas Altmann den Johann-Gottfried-Seume-Preis sowie den Globetrotter-Weltentdecker-Preis 2005.

2005 zieht Frank Jöricke mit einem Auszug aus seinem Buch Mein liebestoller Onkel ... bis ins Finale des Poetry Slams in Trier.

2008 erhält Andreas Altmann der Reisebuch-Preis 2008.

2008 wird Dirk Hennig mit dem Kunstpreis der Sparda-Bank Hannover Stiftung ausgezeichnet.

2008 Professor Dr. Bernhard Pörksen wird Professor des Jahres 2008 (UNICUM-Beruf) in der Kategorie "Geistes-/Gesellschafts- und Kulturwissenschaften"

2008 wird Hans-Hermann Sprado Wissenschaftsjournalist des Jahres (der Zeitschrift UNICUM)

Schritt zurück

>>> zur Startseite / Impressum